AYRTON Ghibli bei der Sternstunden Gala

01/15/2018

Credit: Charly Pauli

Die jüngste Ausgabe der Sternstunden Gala produzierte das BR Fernsehen erneut aus der Frankenhalle in Nürnberg. In der dreistündigen Livesendung, moderiert von Sabine Sauer und Volker Heissmann, zeigte sich deutlich die Beliebtheit der Charity-Veranstaltung: Es wurde ein neuer Spendenrekord in Höhe von 7,77 Mio Euro erreicht. Den ganzen Tag über liefen Aktionen des Sternstunden e.V. im Hörfunk sowie im Internet und fanden das Finale in der abendlichen Gala im BR Fernsehen.

Für die entsprechende Lichtgestaltung sorgte der lichtsetzende 1. Kameramann und Lichtdesigner Charly  Pauli. Er entschied sich dabei u.a. für den Ayrton Ghibli, nachdem er diesen zuvor bereits intensiv getestet, gemessen und mit herkömmlichen Spots der 1.400W-Klasse verglichen hatte. „Der Lichtoutput ist enorm und übertrifft sogar vergleichbare Movingheads mit HTI Leuchtmittel“, sagt Pauli. „Die hohe Lichtleistung, eine sehr gute Farbwiedergabe und eine abwechslungsreiche Goboauswahl machen den Spot besonders auch für Beameffekte interessant. Selbst für das Personenlicht der Künstler und Moderatoren haben wir ihn eingesetzt und waren mit dem Ergebnis außerordentlich zufrieden“, führt Pauli fort.

Der schlanke und ansprechend designte LED-Spot der französischen Marke Ayrton, in Deutschland vertreten durch den Vertrieb VISIONSTAGE GmbH, trumpft mit kräftigem Output, einem High-CRI-Mode und einem rotierbaren 4-Wege-Blendenschiebersystem, CMY-Farbmischung, stufenlosem CTO, 8:1-Zoom und einer kompletten Effektsektion samt zweier Goboräder, Iris und Prisma. Dabei bleibt der Ghibli mit 35,6 kg dennoch das leichteste Fixture in seiner Klasse.

Sternstunden übernimmt seit über 24 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder in Deutschland und in der ganzen Welt. Dank der Hilfsbereitschaft vieler Menschen, u.a. bei der jährlichen Galaveranstaltung, konnten seit der Gründung 1993 rund 220 Millionen Euro für mehr als 2.850 erfolgreiche Kinderhilfsprojekte gesammelt werden.

Technischer Dienstleister der Veranstaltung war die Fa. WYWIWYG aus Straubing, in enger Zusammenarbeit mit der Fa. Motion Group aus Fürth.