Ayrton auf dem Laufsteg mit Germanys Next Topmodel

06/12/2017

In spektakulärer Inszenierung kürte die Jury um Heidi Klum am 25.05. in Oberhausen Germanys Next Topmodel. Das originelle Lichtdesign für die imposante Final-Show, die Bundesweit von 2,43 Millionen Zuschauern gesehen wurde, stammt aus der Feder von LD Manuel Da Costa. Jonas König und Christoph Dahm waren assistierend beteiligt.

Vor vorneherein Stand fest: Die Ayrton MagicPanel-FX müssen auf jeden Fall dabei sein. Manuel Da Costa arbeitete bereits für verschiedene TV-Produktionen mit den Zoom-Panels des französischen Herstellers. „Ich mochte schon das MagicPanel-R sehr gerne, das ich z.B. bei der Quizshow 500 Fragen mit Günther Jauch erfolgreich einsetzte. Die Erweiterung um die Zoom-Funktion macht die Lampe für mich zum perfekten Allrounder. Unter anderem bei Deutschland sucht den Superstar haben sie einen super Job gemacht.“ Insgesamt befanden sich 56 MagicPanel-FX rund um die Laufstege.

Blickfang im Zentrum der Bühne sind große, indirekt beleuchtete Schirme. Die runde Form wird durch 12x Ayrton AlienPix-R erneut aufgegriffen, die mit ihren geraden Beams für einen angenehmen Kontrast sorgen und durch die acht Rotationsachen viele Bewegungsoptionen ermöglichen. 

Rechts und links neben dem Bühnenzentrum verwendet Manuel Da Costa ebenfalls Ayrton Lampen: 96x MagicBlade-R runden das Lichtdesign zu den Seiten hin ab und bewirken imposante, füllige Bilder. Als Grund für die Wahl der Ayrton-Geräte nennt Manuel Da Costa vor allem die äußerst homogene Farbmischung, sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten durch den großwinkligen Zoom. Ebenso überzeugt der kräftige Output sowie die Positionsgenauigkeit und Zuverlässigkeit. Übergeordnet ergeben sich durch das spezielle Design somit besonders kreative Einsatzmöglichkeiten. 

Lichtdesign/ LK: Manuel da Costa
LD Assistent/ ML Operator: Jonas König
WL Operator: Adam Balke
OB: Tobias Petzold
Video Operator: Björge Block
Serverfarmer: Viola Weinert
TL / Lichtplanung: Christoph Dahm